Kinder lieben Musik und es gibt nur wenige, die unmusikalisch sind. Schon früh beginnen sie zu singen oder mit allen möglichen Gegenständen „Musik“ zu machen. Außerdem hat es schon immer Musik gegeben, auf der ganzen Welt, zu allen Zeiten und in sehr vielen Variationen. Sie scheint irgendwie zum Leben eines Menschen dazuzugehören. Vielleicht ist der Mensch dazu gedacht, Musik zu machen, zu singen und zu tanzen? Die musikalische Ader gehört zur kreativen Seite eines Menschen, diese kann natürlich frühzeitig gefördert, oder sich selbst überlassen werden. In diesem Fall muss das Kind sich wahrscheinlich selbst an das Thema herantasten, meistens mehr zufällig. Der Musikunterricht in der Schule ist nicht immer geeignet dazu, Talente zu fördern, manchmal reicht es nur zum Gruppensingen. Wenn die musikalische Erziehung aber schon in der Grundschule interessant gestaltet wird, finden Kinder viel mehr Bezug zur Musik und entdecken schließlich auch ihre eigenen Vorlieben und natürlich die Fähigkeiten. Die Eltern können aber auch schon früher mit der musikalischen Förderung beginnen, schon Kleinkinder können in entsprechendem Maße davon profitieren. Schon Säuglinge lernen durch ihre eigene Stimme die ersten Töne und unterhalten sich und ihre Umwelt mit immer mehr brabbelnden Lauten.

Den Musikunterricht interessant gestalten schon im Kindergarten möglich

Weil Kinder schon von Natur aus eine Vorliebe zur Musik in allen Ausführungen haben, sollte auch im Kindergarten der richtige Grundstein für einen interessanten Musikunterricht gelegt werden. Kindergärten oder Grundschulen können auf spezielles Material für den Musikunterricht zurückgreifen, wie es auf der Seite von buhv.de vorgestellt wird. Hier sind verschiedene Bausteine für den musikalischen Unterricht erhältlich, die dafür sorgen, dass der Musikunterricht interessant gestaltet werden kann. Diese Materialien stellen diese Vorteile dar:

  • Sie geben musikpädagogische Impulse
  • Dienen zur Instrumentenkunde und zur Musiklehre
  • Sind als erstklassige Lieder, Musiktexte und Tänze nutzbar
  • Kommen als kostenlose Materialpakete zum Schulstart in die Einrichtung

Grundwerk und Ergänzungslieferung können im Abonnement erworben werden, zum Testen ist auch ein Gratismaterialpaket erhältlich. Das Lernmaterial ist als Loseblattsammlung erhältlich und wird mit einem Ordner, Folien, Audio-CD geliefert und kann so immer wieder praktisch ergänzt werden.

Den Musikunterricht interessant gestalten ist auch für Lehrer interessant

Besonders junge Lehrer stehen oft vor vielen Fragen, wie beispielsweise neue Lieder am besten eingeübt werden sollen oder Ähnliches. Besonders wenn die Lehrkraft fachfremd ist, sind solche Anregungen, wie sie von buhv.de angeboten werden, eine große Erleichterung. Das große Repertoire an Liedern und Tänzen wird altersgerecht angeboten und kann dadurch für die verschiedenen Jahrgänge genutzt werden. Der Grundordner verfügt über Musikklassiker, Arbeitshilfen und vielen Informationen und hat alleine schon damit ein großes musikalisches Potenzial.

Über den Autor

Auf diesen Blog schreiben wir rund um das Thema Musik. Wir geben Ihnen die neuesten Informationen zu Veranstaltungen, Gadgets und Kopfhörer. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@resident.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.